Madonna

Moschino’s Kleider

CHEAP AND CHIC

Posted 07.07.2011 by Lisa

fashion

Bildschirmfoto 2011-07-06 um 19.09.36

HAT Epauletten.
KANN man nicht mehr aus den Augen lassen!
KOSTET 548 €
GESEHEN BEI Moschino

Auf den Laufstegen tummeln in Berlin seit gestern die Herbst/Winterkollektionen um die Wette, in den Läden muss natürlich alles raus. Unsere Schlussfolgerung: Nichts wie rein ins Sale-Vergnügen.

Wer sich jedoch lieber mit den Trends der kommenden Monate auseinandersetzen will, findet das Programm und alles, was man sonst noch so wissen muss, hier.

Erst seit wenigen Tagen hat mich das italienische Erfolgslabel Moschino in seinen Fängen. Ich frage mich ernsthaft, warum es nicht schon früher dazu gekommen ist. Seit Wochen war ich auf der Suche nach einem Kleid. Im Quartier 206 auf der Friedrichstraße hängt ein Dutzend, farblich sortiert und aus allen Kollektionen – Cheap and Chic, Love Moschino und der Hauptkollektion Moschino. Viele von ihnen sind um 30% reduziert, im Onlineshop sogar um bis zu 40%.

Bildschirmfoto 2011-07-06 um 19.12.05

Seit Jahren lassen sich die edlen Bekleidungsstücke mit Adjektiven wie ausgefallen, frech und verspielt, unkonventionell oder sogar verrückt beschreiben. Kein Wunder: Das Label bedient sich schließlich auch alltäglicher Gegenstände wie Sicherheits- und Haarnadeln, um den Kleidungsstücken einen ungewöhnlichen Look zu verleihen. Dass Moschino jeweils eine Tour der Künstlerinnen Madonna und Kylie Minogue ausstattete, überrascht nicht. Die Kleider sind eben glamourös und provokant zugleich. Sexy und trotzdem von feiner Eleganz. Das Mischungsverhältnis ist perfekt!

Bildschirmfoto 2011-07-06 um 19.11.41

Öffnungszeiten Flagshipstore:

Montag – Freitag: 10.30 – 19.30 Uhr

Samstag: 10 – 18 Uhr

Fotos via Moschino

Wo Friedrichstraße 71, 10117 Berlin

Server erlaubt keine ausgehenden Verbindungen.

TAGS Italien, Cheap and Chic, Moschino, Italian Designer, Fashion, Kleid, 30% off, Kylie Minogue, Events, Berlin, Sommersale, Dress, Berlin, Fashionweek 2011, Madonna

share

Bookmarks

Link

Like a prayer

Posted 21.05.2010 by Paul

Objekt(e) der Begierde

totemmannwebshop_large_1

IST ein Totempfahl zusammengesetzt aus Luxusobjekten
KANN zum neusten Lieblingsshirt werden.
KOSTET 59,- €
GESEHEN BEI JULIAANDBEN

Das Contemporary Totem-Shirt des berliner Designer-Duos JULIAANDBEN, stellt ein Kruzifix, bespickt mit allerlei Objekten der Begierde, dar und ist auf dem besten Wege eines der Must-Haves dieses Sommers zu werden.

Der Druck zeigt allerlei Statussymbole, wie die Rolexuhr, Rick Owens Hightops oder auch Hermés Taschen, während über all dem der Kopf der Pionierin des Modebloggens, Diane Pernets, tront.
Das T-Shirt ist sowohl für Männer und Frauen oder selbst als obligatorischer Jutesack, online oder im Shop auf der Torstraße erhältlich.

IMG_7038

Foto: iHeartBerlin

Wo Torstraße 230, 10115 Berlin

Server erlaubt keine ausgehenden Verbindungen.

TAGS JULIAANDBEN, Rick Owen, Taschen, Diane Pernet, Cross, luxus, Girls, Boys, Madonna, Fashion, Berlin, TOTEM

share

Bookmarks

Link

Brooklyn Bridge

Ring von Noir Jewelry

Posted 25.12.2009 by Anne

Accessories

Bild 3

IST ein Bauwerk von einem Ring
KANN dir eine Gemeinsamkeit mit Rihanna und Co verschaffen
KOSTET $250.00
GESEHEN BEI Noir Jewelry

Egal ob Madonna, Rihanna, Jennifer Lopez, Kelis oder Gwen Stefani, die Celebrity-Oberliga der Damen hat eins gemeinsam, sie alle stehen auf die extrovertierten Schmuckstücke des New Yorker Labels Noir Jewelry.

Großer Hype, und zurecht! Wer sich ein paar Minuten Zeit nimmt und die Website von Noir besucht, wird schnell feststellen: das ist edles Blink Blink vom Allerfeinsten. Abgefahrenes und auffälliges Design trifft auf klassischen Chic. Wahre kleine Kunstwerke die hier gezaubert wurden. Unser Lieblingsstück ist der “Brooklyn Bridge” Ring (designt von der in Brooklyn lebenden Designerin Maude Möhlmann für Noir). Bei dem Stück dürfte jedem Pimp die Kinnlade runterfallen!

Obwohl ihr Schmuck gerade so angesagt ist, und sie deswegen natürlich gut im Stress, hat sich Maude Möhlmann die Zeit genommen uns ein paar kurze Fragen zu beantworten:

Wie kamst Du dazu, Schmuck zu designen?
Schon im Alter von 6 Jahren wollte ich Schmuckdesignerin werden. Nach meinem Industriedesignstudium bin ich durch Zufall in einer Schmuckfirma in Paris gelandet. Seit dem wird es immer interessanter.

Wie würdest Du Deinen eigenen Stil beschreiben?
Modern und klassisch, mit viel blink blink, big size, und ich mag black.

Wie kamst Du nach New York und was inspiriert Dich an dieser Stadt?
Die Liebe ! und Alles !

Was ist Dein von Dir designtes Lieblingsstück und warum?
Der Pyramiden Ring (s.oben). Der ist Punk aber doch klassisch… und er hat korrekte Proportionen!

Welches Produkt findest Du so toll, dass du es am Liebsten selbst designt hättest?
Alle Produkte aus der “ Do create “ Serie von Droog Design.

Beschreibe die Modeszene in deiner Stadt mit einem Satz.
Energie, grenzenlos, kein Tabu, speed, crazy, aggressiv

Was hast du dir als letztes gekauft?
VESPA, Pullis von DKNY, “I Love New York” Baby Bodys für meine zukünftige Nichte

Was ist dein Lieblingsladen in New York?
DKNY, Brooklyn Industries, Bendels, Chinatown, …

TAGS Kelis, Jennifer Lopez, Schmuckdesign, Schmuckstücke, Accessories, Schmuck, Maude Möhlmann, Ringe, Madonna, new york, Rihanna, Brooklyn Bridge, Accessories, Gwen Stefani, Noir Jewelry

share

Bookmarks

Link